RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Röslau leuchtet sauber

Röslau, den 11.09.2017

Die Gemeinde stellt ihre Straßenlaternen auf LED um. Die Investition von 154 000 Euro soll sich in sechseinhalb Jahren amortisiert haben.

 

Röslau – Röslau leuchtet umweltfreundlich. Mit der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik hat die Gemeinde in den Klimaschutz investiert. In Zusammenarbeit mit dem Bayernwerk hat sie 442 Straßenleuchten umgerüstet und dafür 154 000 Euro ausgegeben. Diese Investition soll sich dank der Energieeinsparung in sechseinhalb Jahren amortisiert haben. „Wir haben die gesamte Straßenbeleuchtung, auch in den Ortsteilen, auf LED umgestellt“, sagte der Röslauer Bürgermeister Torsten Gebhardt bei der Vorstellung der runderneuerten Straßenbeleuchtung am Mittwoch. Die Gemeinde habe dabei nicht, wie viele andere, auf ein Förderprogramm zurückgegriffen, sondern eine Contracting-Lösung bevorzugt: Das Bayernwerk übernimmt als Dienstleistungsunternehmen Montage, Wartung und Pflege.

Rund 70 Prozent der bisher in die Straßenbeleuchtung gesteckte Energie spare Röslau mit den neuen LED-Leuchten ein, sagte Burkhard Butz. der Kommunalbetreuer des Bayernwerks. „Durch die Umstellung spart die Gemeinde jährlich rund 120 000 Kilowattstunden Strom und etwa 60 Tonnen Kohlendioxid ein“, rechnete Butz vor.

Ein anderer Vorteil der neuen Leuchten ist laut Bürgermeister Gebhardt, dass sie nun dort punktgenau strahlen. „Das verhindert Lichtverschmutzung.“ Gehsteige und Straßen seien damit ordentlich ausgeleuchtet. „Negative Stimmen gibt es nur von denen, die jetzt nicht mehr am Abend die Zeitung lesen können, ohne im Haus das Licht anschalten zu müssen“, erklärte Torsten Gebhardt mit einem Schmunzeln.

 

Quelle Frankenpost: Text und Bild Gerd Pöhlmann

 

Fotoserien zu der Meldung


Röslau leuchtet sauber (11.09.2017)

Bildtext:

Roland Grimm, Bernd Nürnberger, Brigitte Menzel, Rainer Hager, Horst Wildenauer, Burkhardt Butz, Bürgermeister Torsten Gebhardt, stellvertretender Bürgermeister Kurt Lederer (von links) und Stefan Wittmann im Steiger nehmen die neue Straßenbeleuchtung offiziell in Betrieb.