+++   27.05.2018 Maiandacht - Kathl. Frauenbund  +++     
     +++   06.06.2018 Caritas Sozialberatung  +++     
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schützengesellschaft 1957 Röslau e.V.

Vorschaubild

Herr Günther Fronhöfer

Hirtbergstr. 10
95195 Röslau

Telefon 09238 96698

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.sg-roeslau.de/


Aktuelle Meldungen

15. Röslauer Faschings-Prunksitzung

(03.03.2014)

Zahlreiche Faschingsanhänger lockte am Samstag die 15. Röslauer Prunksitzung der Schützengesellschaft In die Halle des Turnvereins. Es blieb aber mehr Platz als im Vorjahr für die pausenfüllenden Tänze zur Musik erstmals in Röslau auftretenden Kapelle „Flotter Dreier“. Zur Eröffnung stand der junge Schützenchor mit Solistin Kathrin Rogler auf der Bühne.

 

Eine besonders intensive Begrüßung der Gäste im Saal, der Mitwirkenden und vieler anderer hatte sich Günther Fronhöfer, der Vorsitze der Schützengesellschaft 1957 Röslau vorbehalten - im Kostüm eine besonders fleißigen, attraktiven Putzfrau.

 

Danach führte in bewährter Art Rolf Rogler durch das Programm, das mit fetzigen Schautänzen des Höchstädter Damenballetts eröffnet wurde. Zum dritten Mal waren die gut trainierten Höchstädter Damen bei der Röslauer Prunksitzung dabei.  Ein Arztgespräch, das so in Röslau und Umgebung niemals stattgefunden hätte, führten Anita Wächter und Marita Fronhöfer. Die Frage, ob Nachwuchs zu erwarten sei, wurde schließlich ohne Facharztbesuch und für jeden deutlich sichtbar geklärt, als sich die „Patientin“ auf den Nachhauseweg machte. Zu einem Madley mit Melodien der „Les-Humphrie-Singers“ bat Rolf Rogler die fünf Tischreihen nacheinander auf die Stühle.

 

Über Röslauer Ereignisse wurde am Samstag erstmals nicht „aus der Bütt“ berichtet. Diese Rolle übernahmen mit humorigen G´ schtanzln Inge Leucht und Steffi Wunschel, die dabei von Andi Stäudel auf der Gitarre begleitet wurden. Für den anschließende Schautanz „New York“ erntete das „Röslauer Damenballett“ verdienten Beifall.

 

Nachdem die „Flotten Drei“ zur dritten langen Tanzpausen für Stimmung in der Halle sorgten, überraschten die Akteure der Faschingsgruppe des Schützenvorstandes mit „Güni´s Tanzsschule“. Wesentlich temporeicher folgte das Team „Sina+Kathrin Rogler+Johanna Röder “ mit ihrer Tanzeinlage. Ein besonders lustiger Sketch des Künstlertrios Susi, Leo und Klaus strapazierte die Lachmuskeln des Publikums bis zur Prämierung der vielen Maskierten.

 

Begeistert waren die Gäste der Prunksitzung auch in diesem Jahr vom schwungvollen Auftritt des „Röslauer Männerballetts“ das sich in tollen Kostümen „Auf der Suche nach dem Yeti“ begab und auch dabei erfolgreich war.

 

Lob erntete bei der Prunksitzung ebenso wie die Darbietungen das Angebot, das die Röslauer Schützen mit speziellen Getränken und nicht zuletzt besonderen kulinarischen Leckerbissen machten.

 

So herrschte bis weit nach Mitternacht ausgelassene Stimmung im Saal und ebenso in der nach längerer Umbauphase mit Zustimmung der Gemeindeverwaltung extra zur Prunksitzung wiedereröffneten Turnhallenbar.

Foto zu Meldung: 15. Röslauer Faschings-Prunksitzung