Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
@Lichtakzent GmbH
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
Gemeinde Röslau - Aussicht vom Zwölfgipfelblick
     +++  Jahreshauptversammlung Diakonie  +++     
     +++  Neuigkeiten zum Erweiterungsbau Kindergarten  +++     
Als Favorit hinzufügen
 

Röslauer Kulturwoche 2012

Röslau, den 26. 03. 2012

Gut besucht waren die Veranstaltungen der „Röslauer Kulturwoche“, die am Montag von Bürgermeister Torsten Gebhardt im Bürgerhaus an der Wunsiedler Straße eröffnet wurde. „Gestartet“ wurde mit schmackhaften Häppchen zum Sektempfang im Mehrzweckraum des Hauses. Hier war bis Donnerstag auch die Ausstellung „Röslauer Motive“ mit 16 eigens für die Kulturwoche gefertigten Aquarellen von Inge Rammonat zu sehen.

 

Nach den Schmankerln Röslauer Köchinnen, wurde am Montag, 21. März, gegen 19.30 Uhr, zum musikalischen Abend mit dem Röslauer Frauenchor, dem Röslauer Dreigesang und der Wildenberg-Saitenmusik eingeladen. Die Melodien wurden mit Mundart-Texten verbunden.
Durch das Programm führte in bewährter Weise Dieter Hempel, der die Kulturwoche zusammen mit Gabriele Neubert organisierte. Heuer las Dieter Hempel aus der „Weißblauen Weltgeschichte“.

Am Dienstag luden zunächst Heinz und Edith Dumler ins Bürgerhaus ein. Sie kochten nach Großmutters Rezepten und baten nach einem Rundgang durch die Bilderausstellung mit Hochzeitssuppe und Dampfnudeln zu Tisch. Zum zweiten Teil des Dienstagabends der Kulturwoche hatten die Kinder der Röslauer Grundschule pünktlich zum Wechsel der Jahreszeit zum „Frühlingskonzert“ in die bis auf den letzten Platz gefüllte Schulturnhalle eingeladen. Mit Musik und Gesang erzählten die Gruppen der vier Grundschulklassen die Erlebnisse der „Siebenschläfer“ während des ganzen Jahres.

 

Viel Mühe gaben sich die kleinen Schauspieler und Musiker nach zahlreichen Proben mit der Aufführung des Kindermusicals „Der Siebenschläfer“, die den Winter über geschlafen haben und stets von einem kleinen Gruppenmitglied geweckt wurden. Bekanntlich schlafen Siebenschläfer lange – im Allgemeinen. Aber der junge, unerfahrene Siebenschläfer Uglis hatte große Angst, das Ende des Winterschlafes zu verpassen. Immer wieder wachte er auf und störte die Ruhe seiner müden Familie. Als es dann wirklich Zeit war aufzustehen, hatte er verschlafen.

 

Am Donnerstag wurden noch einmal Großmutters Rezepte aus der Schublade geholt. Bald dampften Rippchen, Rübenkraut und Klöße auf den Tellern. Letztmals am Donnerstag waren im Bürgerhaus Inge Rammonats „Röslauer Motive“ zu sehen. Um 19.30 Uhr erzählt Walter Rössler im Vortragsraum des Bürgerhauses Altes und Neuigkeiten aus der Geschichte der Röslauer Dörfer Dürnberg, Bödlas und Rauschensteig.

 

Am Samstag wechselte die „Röslauer Kulturwoche 2012“ aus dem Bürgerhaus zu einem musikalischen Genuss höchster Güte ein zweites mal in die Schulturnhalle der Volksschule an der Ebertstraße. Am 24. März, um 19.30 Uhr gaben dort die besten Chorsänger, Musiker und Solisten des Opernstudios Oberfranken, Bayreuth, ein mit musikalischen Schmankerln und „Ohrwürmern“ gespicktes Gastkonzert. Bei der Gala präsentierte das vor sechzehn Jahren gegründete Opernstudio mit Willibald Wunschel „Liebeslieder an einem Frühlingsabend“. Für die Bewirtung der Besucher sorgte das Team des Elternbeirats der Grundschule.

 

Bild zur Meldung: Röslauer Kulturwoche 2012

Fotoserien


Röslauer Kulturwoche 2012 (26. 03. 2012)