Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
Gemeinde Röslau - Blick in die Schulgasse
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Aussicht vom Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Marktplatz
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
     +++  Schüleraustausch - Gastfamilien gesucht!  +++     
     +++  Schlüsselanhänger luca-App  +++     
     +++  Verteilung Jugendsommerpass-Information Landratsamt  +++     
Als Favorit hinzufügen
 

Die 4. Klassen erkunden den Zahlenraum bis zur Million

Röslau, den 16. 10. 2013

Die Möglichkeit zum Rechnen nach den Lehren von Maria Montessori hatten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Luitpold-Grundschule aus Selb bei einem Besuch an der Röslauer Grundschule. An einem spannenden Schulvormittag wurde das „Montessori-Rechenverfahren“ eindrucksvoll veranschaulicht. Auch an der Luitpold-Grundschule wird das Rechnen im Zahlenraum 1000 mit einem ähnlichen Modell eingeführt. In Röslau bot sich nun die Möglichkeit, den Zahlenraum bis zu einer Million zu erkunden und im wahrsten Sinne des Wortes aktiv zu begreifen.

 

So füllte das Material zur Veranschaulichung der Rechenverfahren zusammen mit den Hunderttausender-Holzplatten und dem riesigen „Millionenmodell“ einen großen Teil der Schulturnhalle. Daran wurde probiert, wie man z.B. von 1 000 000 die Zahl 1 abzieht. Die Kinder fanden durch die Veranschaulichung schnell heraus, dass dies nur möglich ist, wenn man tauscht: 1 Million in 10 Hunderttausender, davon 1 Hunderttausender in 10 Zehntausender, davon wieder 1 Zehntausender in 10 Tausender, davon 1 Tausender in 10 Hunderter, davon 1 Hunderter in 10 Zehner und 1 Zehner in 10 Einer. Erst dann konnte man von 1 Million 1 Perle abziehen. Die Schüler bekamen durch das Millionenmodell auch einen Eindruck von der Mächtigkeit der Zahlen. So musste der schwere Millionenblock auf Rollbrettern durch die Turnhalle gefahren, Hunderttausender-Platten zu zweit geschleppt werden, aber bei einer Perle musste man schon aufpassen, dass man sie nicht verliert. Das Bild zeigt die Schüler der vierten Klassen mit dem Material und ihren Klassenleiterinnen Christina Söllner und Christine Hofmann sowie der Lehramtsanwärterin Janine Paulick.

 

Bild zur Meldung: Das Bild zeigt die Schüler der vierten Klassen mit dem Material und ihren Klassenleiterinnen Christina Söllner und Christine Hofmann sowie der Lehramtsanwärterin Janine Paulick.