Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
Gemeinde Röslau - Aussicht vom Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
@Lichtakzent GmbH
     +++  Jahreshauptversammlung Diakonie  +++     
     +++  Neuigkeiten zum Erweiterungsbau Kindergarten  +++     
Als Favorit hinzufügen
 

Hochwasser am 28. Mai 2006

Röslau, den 28. 05. 2006

Niemand konnte sich an diesem Sonntag erinnern, jemals ein solches Hochwasser in Röslau erlebt zu haben. Nach den Regenfällen in den vergangenen Tagen war die Natur bereits so vollgesogen, dass die Regenfälle in den Nacht zum Samstag und vor allem der Starkregen in der Nacht zum Sonntag im gesamten Landkreis die Bäche und Flüsse über die Ufer treten ließ. Das gesamte Egertal im Gemeindebereich Röslau, vom Thus bis zur Egerbrücke und zwischen der Sparkasse an der Neuen Straße bis zum Stahl- und Drahtwerk an der Hofer Straße war eine Seenlandschaft.

 

Am Sonntag, 28. Mai 2006, etwa um fünf Uhr, musste die Feuerwehr alarmiert werden. Die überflutete untere Hauptstraße wurde von den Mitarbeitern des Gemeindebauhofes gesperrt. Ganztägigen Einsatz leisteten viele Aktive der freiwilligen Feuerwehren Röslau. Die Feuerwehren aus Marktleuthen, Wunsiedel und Bad Alexandersbad brachten wertvolle Unterstützung mit Aktiven, Geräten und zusätzlichen Sandsäcken.

 

Die aufgeschichteten Sandsäcke konnten nicht alle Schäden verhindern und nur einen Teil der Wassermassen zurückhalten. Alle zur Verfügung stehenden Unterwasserpumpen und Wassersauger der Feuerwehren waren im Dauereinsatz. Wohnungen, Keller, Geschäfts- und Lagerräume wurden überflutet. Es entstand beträchtlicher Sachschaden im Bereich der unteren Hauptstraße, Brückenstraße, Neuen Straße, Am Mühlgraben und am Anger.

 

Nur Dank des guten Fundaments und der massiven Bauart überstand die Egerbrücke im Thuswald - genau eine Woche vor dem Thusfest am Pfingstsonntag, 4. Juni - die Angriffe der Wassermassen. Schon am folgenden Montag wurden die ersten Schäden beseitigt. So wurde die ausgespülte Straße zwischen Anger und dem Mühlgraben mit Baggereinsatz repariert.

 

Bild zur Meldung: Hochwasser am 28. Mai 2006

Fotoserien


Bilder vom Hochwasser am 28. Mai 2006 (28. 05. 2006)