Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
@Lichtakzent GmbH
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Aussicht vom Zwölfgipfelblick
     +++  Röslau kocht weiter!  +++     
     +++  Stellenausschreibung - evangelisches Pfarramt  +++     
Als Favorit hinzufügen
 

„Energiesparnasen“ haben die Nase vorn!

Röslau, den 13. 12. 2013

 

Eine Woche rund um das Thema „Energie“ erlebte die 3. Klasse der Röslauer Grundschule. Unter der Leitung von Christina Buchwald und Susanne Bosch (Ökologische Bildungsstätte Hohenberg) lernten, dokumentierten und experimentierten die Schüler und Schülerinnen eifrig zum Thema.

 

 


Viele Fragen füllten sich mit Inhalt, so zum Beispiel:

 

  • Was ist Energie?
  • Was sind fossile und regenerative Energien?
  • Was steckt hinter dem Wort „Klimawandel“?


und vor allem

 

  • Wie können wir Energie sparen?


Schnell erkannten die Kinder den Vorteil der Energie aus der Steckdose, als sie Getreide mit der Handmühle mahlten oder Sahne mit dem Schneebesen herstellten. Da waren sie froh über die Erfindung der technischen Geräte. Allerdings überraschte sie schon, wie viel Energie im „Standby-Modus“ sinnlos verbraucht wird. Da lässt sich viel sparen, wenn man die Stecker zieht und somit Geräte vollkommen vom Strom nimmt. Ebenso verstanden die eifrigen Forscher die Vorteile der regenerativen Energien „Sonne, Wind und Wasser“ im Vergleich mit den fossilen Energieträgern. Letztendlich gilt auch beim Thema „Energie“, die umweltfreundlichste Energie ist die, die man nicht verbraucht. Am letzten Tag der Projektwoche stellten die Jungen und Mädchen ihre Ergebnisse mittels selbst erstellter Plakate den Schülern der anderen Klassen vor. Auch einige Experimente führten die neu gekürten „Energiesparnasen“ vor und überraschten ihre Schulkameraden mit spektakulären Ergebnissen. 

 

Bild zur Meldung: „Energiesparnasen“ haben die Nase vorn!