Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
Gemeinde Röslau - Aussicht vom Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
Gemeinde Röslau - Blick in die Schulgasse
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Marktplatz
Als Favorit hinzufügen
 

Dem Geheimnis der Honigmacher auf der Spur

05. 07. 2017

Die vierte Klasse der Grundschule Röslau besuchte die Bienenstöcke der Imkerei Härtl im Anwesen der Familie Mindel in Röslau. Vor Ort erklärte Herr Härtl an einem Schaukasten, in dem ein Teil seines Bienenvolkes war, das ca. 50000 Bienen umfasst, den interessierten Kindern, welche wichtigen Aufgaben die einzelnen Bienen erfüllen. So sorgt die Königin, die größte Biene, unter anderem für den zahlreichen Nachwuchs, sie legt ungefähr 2000 Eier am Tag. Die männlichen Drohnen sind ausschließlich für die Begattung der Königin zuständig und sichern damit den Nachwuchs. Die große Zahl der Arbeiterinnen sind zwar die Kleinsten, aber erfüllen ganz bedeutende Aufgaben, wie das Sammeln des Nektars und der Pollen aus den Blüten der Pflanzen.

Die Jungen und Mädchen fühlten sich selbst als Imker oder auch als Marsmenschen, nachdem sie sich die Schutzanzüge übergestreift hatten.

Sie durften auch Hand anlegen und waren auch mit Eifer bei der Sache, als die mit Honig gefüllten Wabenplatten „entdeckelt“ wurden. Sie schabten die Wachsverschlüsse von den Waben ab, bevor Wabenplatten von Frau Härtl in die Honigschleuder kamen. Durch das Schleudern konnte jetzt der Honig durch eine Öffnung über ein Sieb in ein Gefäß laufen.

Auch für das leibliche Wohl der Schulkinder sorgten die Familien Mindel und Härtl. Alle ließen sich die köstlichen Honigbrote und die leckere Honig-Zitronenlimonade schmecken und bekamen zudem ein Gläschen mit selbsterzeugten Honig mit. Vielen Dank dem Ehepaar Härtl und Frau Mindel!

 

Bild zur Meldung: Dem Geheimnis der Honigmacher auf der Spur