Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Marktplatz
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
@Jörg Gulden
Bannerbild
@Lichtakzent GmbH
@Gemeinde Röslau
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Katholische Kirche
Wohnmobilstellplatz "Am Thuswald"
Gemeinde Röslau - Blick in die Schulgasse
Rathaushof
Als Favorit hinzufügen
 

Einweihung Wohnmobilstellplatz "Am Thuswald"

Schandfleck wird zum Freizeit-Paradies

 

In nicht einmal einem Jahr Bauzeit entstand auf dem Areals der ehemaligen Röslauer Pappenfabrik eine Freizeitoase. Das Thus-Gelände entlang der Eger bietet viele Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung in der Natur- Bei den Baukosten gibt es eine Überraschung.

 

So etwas gibt es nicht allzu oft: Ein Bauprojekt, das günstiger wird als die ursprüngliche Kalkulation. 2,5 Millionen Euro waren für die Neugestaltung des Geländes der ehemaligen Pappenfabrik in Röslau eingeplant, 2,06 Millionen hat sie jetzt gekostet. 90 Prozent der Aufwendungen sind förderfähig. Dafür sprach Röslaus Bürgermeister Torsten Gebhardt (SPD) der Regierung von Oberfranken seinen Dank aus, die den Zuschuss aus dem Topf der Förderoffensive Nordostbayern und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung ermöglicht hatte. Mit dem Geld und viel Arbeit, Ideen und Kreativität ist aus einem Schandfleck ein kleines Paradies geworden. Als die Gemeinde Röslau im Mai 2017 das Grundstück ersteigerte, erwarb sie damit auch teilweise eingestürzte Fabrikgebäude, einen Lagerplatz für Schrottautos plus allerhand Altlasten. 

Die haben allen Beteiligten - aus der Verwaltung, den Planern und den ausführenden Firmen - "die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn getrieben", wie das Gemeindeoberhaupt bei der Eröffnung des Geländes einräumte.

Aber nun sei "aus einer Ruine ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität geworden", freute sich Torsten Gebhardt. Er zeigte sich besonders erfreut über das barrierefreie WC gegenüber den vier Wohnmobil-Stellplätzen und unweit der Schnittstelle zum Egerradweg, der oberhalb des Geländes vorbeiführt. Der barrierefreie Zugang des gesamten Areals war den Planern ein besonderes Anliegen, wie auch Landschaftsarchitektin Marion Schlichtiger betonte. Dies sei eine Herausforderung aufgrund des Gefälles gewesen. Aber nun sind die Bewegungs- und Erlebnisangebote, die sich an jung und alt richten, auch mit Rollator oder Kinderwagen zugänglich. Sie bat um Verständnis, dass die Flächen noch etwas kahl aussehen: Aufgrund der großen Hitze und Trockenheit wäre es zu riskant gewesen, Pflanzen zu setzen. Neben der Begrünung kommen noch Informationsschilder hinzu, die bereits in Arbeit sind.

Landtagsabgeordnete Inge Aures (SPD) gratulierte ihrem Parteikollegen Gebhardt zu dem neuen Freizeitgelände der Gemeinde. Als Architektin wisse sie, wie viel Arbeit hinter solch einem Projekt stecke, sagte die Kulmbacherin.

"Hier sind die Chancen genutzt worden", sagte CSU-Landtagsabgeordneter Martin Schöffel. Das Areals sei sehr schön gestaltet, ein wunderbarer Ort, der zum Spaziergang einlade.

Mehrere Fliegen habe man hier mit einer Klappe geschlagen, erklärte Bezirksrat Holger Grießhammer (SPD): Es sei ein wunderbares Naherholungsgebiet für die Einheimischen entstanden, aber auch ein potenzieller Tourismus-Magnet. Mit den vier Wohnmobil-Stellplätzen habe man einen Trend aufgegriffen.

"Wenn man das sieht, geht einem das Herz auf", bekräftigte Landrat Peter Berek (CSU). Die zahlreichen Aktiven der Gemeinde, die Planer und die ausführenden Firmen hätten die Imagekampagne des Fichtelgebirges "Freiraum für Macher" in die Tat umgesetzt.

Am Sonntag, 28. August, wird das Thus-Gelände offiziell der Bevölkerung übergeben. Um 9:30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst statt. Danach können alle Interessierten das Gelände anschauen.

 

Thus-Gelände - Fakten und Hintergründe

Die "Pappenfabrik": In der ehemaligen Papierfabrik wurden von 1894 bis 1972 Pappen (Papierfilze) hergestellt. Danach dienten die Gebäude zum Lagern organischer Chemie-Rohstoffe.

Das Areal entlang der Eger umfasst rund 10.000 Quadratmeter. Umbauter Raum des ehemaligen Fabrikgebäudes: 12.000 Kubikmeter.

April bis August 2022: Abbruch der ehemaligen Fabrik und Bodensanierung

August 2022 bis Juli 2023 Umgestaltung in Naherholungsgebiet

Oktober 2023 Bepflanzung

Ausstattung acht Pkw-Stellplätze, vier Wohnmobilstellplätze, Unisex-WC-Anlage, Barrierefreier Asphaltweg durch das gesamte Gelände, Sitzgelegenheiten, Bewegungsstationen wie Balanciersteine und - Wippe, Seilgarten. Zugang zur Egeraue. Infotafeln zur Historie und Anlage.

Egerradweg oberhalb des Geländes.

 

Text/Bild: Katrin Lyda (Frankenpost)

Gemeinde Röslau - Wohnmobilstellplatz "Am Thuswald" (roeslau.de)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 17. Juli 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Rathaus Röslau am Freitag, den 12. Juli 2024 geschlossen

Das Rathaus Röslau ist am Freitag, den 12. Juli 2024 wegen einer innerbetrieblichen Veranstaltung ...

Neue Parkplätze am Rathaus Röslau