Der Mittelpunkt des Fichtelgebirges

Willkommen in Röslau!

 
@Gemeinde Röslau
Rathaushof
Wohnmobilstellplatz "Am Thuswald"
@Jörg Gulden
Bannerbild
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Blick in die Schulgasse
@Lichtakzent GmbH
Gemeinde Röslau - Mehrgenerationenplatz
Gemeinde Röslau - Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Katholische Kirche
Gemeinde Röslau - Aussicht Zwölfgipfelblick
Gemeinde Röslau - Thus-Wasserfall
Gemeinde Röslau - Marktplatz
Als Favorit hinzufügen
 

Abschaffung des Kinderreisepasses zum 01.01.2024

Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass der Kinderreisepass zum 01.01.2024 (vgl. Artikel 7 Abs. 3 des Gesetzes) abgeschafft wird. Kinderreisepässe dürfen also nur noch bis 31.12.2023 ausgestellt, verlängert oder aktualisiert werden. Die Gültigkeit bereits ausgestellter Kinderreisepässe bleibt davon unberührt.

 

Der Kinderreisepass wird abgeschafft, weil er aufgrund seiner seit 01.01.2021 nur noch einjährigen Gültigkeit und seiner teilweise fehlenden Anerkennung durch andere Staaten in seiner Verwendbarkeit und Bedeutung weiter abgenommen hat. Es wird angestrebt, das Spektrum an Dokumenten für Erwachsene und Kinder zu vereinheitlichen, Hürden in Bezug auf Einreisebestimmungen anderer Länder zu beseitigen und damit eine möglichst umfassende Nutzbarkeit von Dokumenten zu gewährleisten.

 

Deutsche Staatsangehörige können – unabhängig vom Alter - weiterhin mehrjährig gültige Reisepässe oder Personalausweise (nicht erst ab 6 Jahren, vgl. § 1 Abs. 4 Nr. 1 PAuswG!) beantragen. Personalausweise sind als Reisedokument in der EU anerkannt und sowohl für erwachsene Personen als auch für Kinder ausreichend. Der Reisepass gestattet das visumfreie Reisen zu touristischen Zwecken in 190 Staaten weltweit und nimmt im internationalen Vergleich einen der vordersten Plätze ein. Hinsichtlich der Einreisebestimmungen haben sich Reisende z. B. unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise zu erkundigen; die Pass-/Personalausweisbehörden erteilen keine verbindlichen Auskünfte über die geltenden Reisebestimmungen (vgl. Nr. 1.1.2 PassVwV). Im Übrigen hat das BMI angekündigt, die Ausstellung vorläufiger Pässe für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres auf Wunsch unter erleichterten Bedingungen zu prüfen, um die Erschwernisse bei Gebühren und Bearbeitungsdauer aufgrund der Abschaffung des Kinderreisepasses abzumildern.

 

Antworten zu folgenden Fragen finden sich in der FAQ-Rubrik des Internetauftritts des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI):

•             Welches Ausweisdokument kann ich für mein Kind mit deutscher Staatsangehörigkeit ausstellen lassen?

•             Warum soll der Kinderreisepass abgeschafft werden?

•             Was ist bei Reisedokumenten für Säuglinge/Kleinstkinder zu beachten?

Link: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/faqs/DE/themen/moderne-verwaltung/reisepass/reisepass-faq.html;jsessionid=A489678D680A51F3181F3EF0DF1F72BA.1_cid504#doc16125526bodyText2

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 23. Oktober 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Erwerbsminderungsrente - Zuschlag ab 01. Juli 2024

Sehr geehrte Damen und Herren,  im Jahr 2001 wurden die Erwerbsminderungsrenten mit dem Gesetz zur ...

Freigabe Egerradweg - Abschnitt Franken-Röslau