+++   14.11.2019 Clubtreffen - AWO  +++     
     +++   20.11.2019 Jahreshauptversammlung - Kath. Frauenbund  +++     
     +++   28.11.2019 Hutzn - AWO  +++     
0923899100
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kulturkreis Röslau

Vorschaubild

Frau Gabriele Neubert

Alte Str. 2
95195 Röslau

Telefon 09238 1507


Aktuelle Meldungen

Nachbericht - Kulturwoche-Ausstellungseröffnung mit Bill Adam „Afrikanische/Europakunst“ .

(23.04.2015)

Die Eröffnung begann mit einer Ausstellungseröffnung im Bürgerhaus Röslau. Der Künstler Adam Bill zeigte „Afrikanische Kunst“. Zu sehen waren 18 Reliefs aus Horn und Kunststoff sowie Bilder, die auf Holzspannplatten eingebrannt sind. Diese Art der Ausstellung nennt der Künstler „wood burning“ zu Deutsch „gebranntes Holz“ hier wurde vor allem das einfache Volk porträtiert. Die Besucher waren positiv von den Bildern wie den Reliefs angetan und sprachen sich lobend aus. Diese Ausstellung passte sehr gut zur Kulturwoche, die das Thema „Einwanderung“ diesmal in den Mittelpunkt stellte. Diese war die ganze Woche zu besichtigen. Danach eröffnete der Bürgermeister ein reichhaltiges Buffet. (Bilder zum Buffet unten.)

Foto zur Meldung: Nachbericht - Kulturwoche-Ausstellungseröffnung mit Bill Adam „Afrikanische/Europakunst“ .
Foto: Nachbericht - Kulturwoche-Ausstellungseröffnung mit Bill Adam „Afrikanische/Europakunst“ .

Nachbericht - Kulturwoche-Konzert mit dem Damenorchester Cappucino unter dem Motto „Frühlingsgefühle – Der nächste Frühling kommt bestimmt“.

(23.04.2015)

Zum Abschluss der Kulturwoche 2015 unterhielt das Damenorchester „Cappuccino“ in der gut besetzten Röslauer Schulturnhalle mit ihrem gekonnten Spiel unter dem Motto „Frühlingsgefühle – Der nächste Frühling kommt bestimmt“ mit einem bunten Reigen. Mit lang anhaltendem Beifall, der die Musikerinnen noch zu einer Zugabe bewegte, endete die Kulturwoche 2015.

Foto zur Meldung: Nachbericht - Kulturwoche-Konzert mit dem Damenorchester Cappucino unter dem Motto „Frühlingsgefühle – Der nächste Frühling kommt bestimmt“.
Foto: Nachbericht - Kulturwoche-Konzert mit dem Damenorchester Cappucino unter dem Motto „Frühlingsgefühle – Der nächste Frühling kommt bestimmt“.

Nachbericht - Kulturwoche-Gasthof Siebenstern „Wirtshaussingen, Moderation Stefan Bayerlein

(23.04.2015)

Einen unterhaltsamen Abend mit Ralf Bayerlein verbrachten zahlreiche Wirtshaussängerinnen und –sänger am Freitag in der Pension Siebenstern. Der Alleinunterhalter aus Gefrees zeigte sich als Meister seines Fachs, der jedes der von den Gästen gewünschten Lieder gekonnt auf seinem Schifferklavier begleitete und auch mit einigen selbst verfassten Gedichten und Geschichten für Kurzweil sorgte. Die Sängerinnen und Sänger dankten es ihm mit ihrer stimmgewaltigen Unterstützung und Röslau konnte seinen Ruf als „singendes Dorf“ wieder einmal bestätigen.

Nachbericht - Kulturwoche-„Unter wegs – unterwegs“

(23.04.2015)

Von Flüchtlingen, Vertriebenen, Kriegsvölkern, Räubern, Reisenden, Wallfahrern, fahrendem Volk und anderen Leuten auf den alten Straßen des Fichtelgebirges“ Vortrag von Walter Rößler Weiter zurück in die Vergangenheit führte Walter Rössler die zahlreichen Besucher, als er über die Bewegungen auf den alten Straßen des Fichtelgebirges berichtete. Mit seinen fundierten Berichten aus längst vergangenen Zeiten konnten sich die Zuhörer unter anderem ein Bild davon machen wie die Heere Napoleons durch das Zeitelmoos zogen oder Raubritter die alten Ost-West-Verbindungen unsicher machten.

Nachbericht - Kulturwoche-„Essen wie früher“ serviert von Edith und Heinz Dumler

(23.04.2015)

Ein großes Lob gab es für Edith und Heinz Dumler die am Dienstag und Donnerstag „Essen wie früher“ ins Bürgerhaus eingeladen hatten. Die Besucher durften sich an köstlicher Fleischknödelsuppe sowie Omelett mit Spargel und Käse und am Donnerstag über Gockel mit Kraut und Knödel erfreuen

Nachbericht - Kulturwoche-Vortrag im VHS-Saal „Flucht und Vertreibung nach 45 mit Zeitzeugen“

(23.04.2015)

Dieter Hempel stellte das Thema Flucht und Vertreibung in und nach der Zeit des 2. Weltkrieges vor. Unterstützt wurde er dabei von Erika Hegner und Inge Maresch, die als Zeitzeugen von Ihren Erfahrungen in dieser Zeit berichteten und den Zuhörern Ihre ganz persönlichen Erlebnisse während Ihrer Flucht aus Schlesien und dem Sudetenland berichteten

Foto zur Meldung: Nachbericht - Kulturwoche-Vortrag im VHS-Saal „Flucht und Vertreibung nach 45 mit Zeitzeugen“
Foto: Nachbericht - Kulturwoche-Vortrag im VHS-Saal „Flucht und Vertreibung nach 45 mit Zeitzeugen“

Nachbericht - Kulturwoche-Volkstümlicher Abend „Geschichten und Musik aus dem Egerland“

(23.04.2015)

Ein weiterer Höhepunkt der Kutlurwoch war ein Volkstümlicher Abend „Geschichten und Musik aus dem Egerland“. Zahlreiche Besucher folgten dieser Einladung und die Plätze wurden knapp. Frau Marktredwitzerin Anna Herold begeisterte das Publikum mit ihren Mundartgeschichten. Der Röslauer Frauenchor und die „Wildberg-Saitenmusik“ rahmten das Ganze musikalisch ein. Herr Dieter Hempel übernahm die Moderation, die er mit seinen Anekdoten würzte. Alle Darbietungen wurden mit großem Applaus belohnt.

Röslauer Kulturwoche 2012

(26.03.2012)

Gut besucht waren die Veranstaltungen der „Röslauer Kulturwoche“, die am Montag von Bürgermeister Torsten Gebhardt im Bürgerhaus an der Wunsiedler Straße eröffnet wurde. „Gestartet“ wurde mit schmackhaften Häppchen zum Sektempfang im Mehrzweckraum des Hauses. Hier war bis Donnerstag auch die Ausstellung „Röslauer Motive“ mit 16 eigens für die Kulturwoche gefertigten Aquarellen von Inge Rammonat zu sehen.

 

Nach den Schmankerln Röslauer Köchinnen, wurde am Montag, 21. März, gegen 19.30 Uhr, zum musikalischen Abend mit dem Röslauer Frauenchor, dem Röslauer Dreigesang und der Wildenberg-Saitenmusik eingeladen. Die Melodien wurden mit Mundart-Texten verbunden.
Durch das Programm führte in bewährter Weise Dieter Hempel, der die Kulturwoche zusammen mit Gabriele Neubert organisierte. Heuer las Dieter Hempel aus der „Weißblauen Weltgeschichte“.

Am Dienstag luden zunächst Heinz und Edith Dumler ins Bürgerhaus ein. Sie kochten nach Großmutters Rezepten und baten nach einem Rundgang durch die Bilderausstellung mit Hochzeitssuppe und Dampfnudeln zu Tisch. Zum zweiten Teil des Dienstagabends der Kulturwoche hatten die Kinder der Röslauer Grundschule pünktlich zum Wechsel der Jahreszeit zum „Frühlingskonzert“ in die bis auf den letzten Platz gefüllte Schulturnhalle eingeladen. Mit Musik und Gesang erzählten die Gruppen der vier Grundschulklassen die Erlebnisse der „Siebenschläfer“ während des ganzen Jahres.

 

Viel Mühe gaben sich die kleinen Schauspieler und Musiker nach zahlreichen Proben mit der Aufführung des Kindermusicals „Der Siebenschläfer“, die den Winter über geschlafen haben und stets von einem kleinen Gruppenmitglied geweckt wurden. Bekanntlich schlafen Siebenschläfer lange – im Allgemeinen. Aber der junge, unerfahrene Siebenschläfer Uglis hatte große Angst, das Ende des Winterschlafes zu verpassen. Immer wieder wachte er auf und störte die Ruhe seiner müden Familie. Als es dann wirklich Zeit war aufzustehen, hatte er verschlafen.

 

Am Donnerstag wurden noch einmal Großmutters Rezepte aus der Schublade geholt. Bald dampften Rippchen, Rübenkraut und Klöße auf den Tellern. Letztmals am Donnerstag waren im Bürgerhaus Inge Rammonats „Röslauer Motive“ zu sehen. Um 19.30 Uhr erzählt Walter Rössler im Vortragsraum des Bürgerhauses Altes und Neuigkeiten aus der Geschichte der Röslauer Dörfer Dürnberg, Bödlas und Rauschensteig.

 

Am Samstag wechselte die „Röslauer Kulturwoche 2012“ aus dem Bürgerhaus zu einem musikalischen Genuss höchster Güte ein zweites mal in die Schulturnhalle der Volksschule an der Ebertstraße. Am 24. März, um 19.30 Uhr gaben dort die besten Chorsänger, Musiker und Solisten des Opernstudios Oberfranken, Bayreuth, ein mit musikalischen Schmankerln und „Ohrwürmern“ gespicktes Gastkonzert. Bei der Gala präsentierte das vor sechzehn Jahren gegründete Opernstudio mit Willibald Wunschel „Liebeslieder an einem Frühlingsabend“. Für die Bewirtung der Besucher sorgte das Team des Elternbeirats der Grundschule.

Foto zur Meldung: Röslauer Kulturwoche 2012
Foto: Röslauer Kulturwoche 2012


Fotoalben