+++   19.07.2019 Arbeitseinsatz an der Turnhalle  +++     
     +++   20.07.2019 Arbeitseinsatz an der Turnhalle  +++     
     +++   21.07.2019 Radtour - FGV  +++     
0923899100
Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Evang. Posaunenchor Röslau

Vorschaubild

Herr Klaus Küspert

Kirchgasse 2
95195 Röslau

Telefon 09238 967288


Aktuelle Meldungen

Spende für Gemeinde Röslau

(06.03.2015)

Mit einem großen Dank der Gemeinde Röslau im Namen aller Kinder konnte Bürgermeister Torsten Gebhardt aus den Händen von Karin Schmidt und Ralf Schubert vom Gewerbeverein Röslau und Klaus Küspert, dem Leiter des evangelischen Posaunenchores Röslau eine großzügige Spende von 750 Euro entgegennehmen. Zur Verfügung gestellt wurde das Geld aus dem Erlös von bisher vier Spielplatzfesten auf dem „Zwölfgipfelblick“ und dem „Mehrgenerationenplatz“, die von beiden Vereinen als Ferienaktionen veranstaltet wurden. Damit und aus anderen Aktionen vieler Röslauer Vereine seien für die Kinderspielplätze bereits rund 3.000 Euro gesammelt worden. Wie Bürgermeister Torsten Gebhardt informierte, sollen für einige der Plätze neue Schaukelfiguren gekauft und dort aufgestellt werden. „Gerade wenn es finanziell zwickt, kommt es auf solche Initiativen an“, stellte der Bürgermeister mit Blick auf die Gemeindefinanzen fest. „Auf die Röslauer Vereine kann man sich verlassen“, freute sich Torsten Gebhardt bei der Scheckübergabe im Rathaus.

 

FOTO von links:

Ralf Schubert, Vorsitzender des Gewerbevereins Röslau

1.Bürgermeister Torsten Gebhardt

Klaus Küspert, Leiter des evangelischen Posaunenchores Röslau

Karin Schmidt vom Gewerbeverein

Foto zur Meldung: Spende für Gemeinde Röslau
Foto: Spende für Gemeinde Röslau

Frühlingsabend mit dem evang. Posaunenchor Röslau und Dieter Hempel

(13.05.2013)

Einen erfrischenden Frühlingsabend mit Volksliedern zum Mitsingen gestaltete der evangelische Posaunenchor Röslau auf dem Mehrgenerationenplatz. Mit über fünfzig Zuhörerinnen und Zuhörer war das Halbrund der Sitzstufen gut gefüllt, als Chorleiter Klaus Küspert die zehn Musikanten eingangs zu den Liedern „Jetzt fängt das schöne Frühjahr an“ und „Der Mai ist gekommen“ dirigierte. Aufgelockert wurden die musikalischen Abendstunden auf dem Platz hinter dem Rathaus von Kreisheimatpfleger Dieter Hempel, der die Posaune zu einigen, überwiegend heiteren Mundartgeschichten absetzte. So umschrieb die vom Schönwalder Helmut Kitter verfasste Geschichte „Das Porzellinersyndrom“, dass man möglichst „alle Tassen im Schrank“ haben sollte. Zu den zahlreichen Stücken, von denen der Posaunenchor eine oder zwei der bekannten Strophen spielte, wurde eifrig mitgesungen, nachdem Pfarrer Johannes Lindner die Liederblätter aus dem frisch renovierten Pfarrhaus mitgebracht hatte. Nach den Frühlingsliedern „Alle Vöglein sind schon da“ und „Im Märzen der Bauer“ begleitete der Chor mit „Geh aus mein Herz und suche Freud“ bis in die Sommerzeit. Passend zum Generationenplatz war, auch ohne Lindenbaum, „Am Brunnen vor dem Tore“. Nach mehreren weiteren Liedern - der Mond war noch nicht aufgegangen -, konnten sich Musiker und Gäste am Bratwurstgrill aufwärmen und stärken.  /d

Foto zur Meldung: Frühlingsabend mit dem evang. Posaunenchor Röslau und Dieter Hempel
Foto: Frühlingsabend mit dem evang. Posaunenchor Röslau und Dieter Hempel


Fotoalben